Apple Said to Be Working on Hardware Subscription Service for iPhone, iPad

Neue iPhone-Modelle mit USB-Typ-C-Anschluss angeblich im Test

Apple bereitet sich Berichten zufolge darauf vor, den USB-Typ-C-Anschluss in seine zukünftigen iPhone-Modelle zu packen. Das in Cupertino ansässige Unternehmen bereitet sich darauf vor, den alten Lightning-Ladeanschluss durch den USB-Typ-C an den Mobiltelefonen zu ersetzen. Möglicherweise erfolgt der Wechsel aber erst 2023. Aktuell verfügen Apples MacBook- und iPad-Modelle über einen USB-Typ-C-Anschluss. Der Tech-Riese soll auch an einem Adapter arbeiten, der es zukünftigen iPhones ermöglichen würde, mit Zubehör zu arbeiten, das für den aktuellen Lightning-Anschluss entwickelt wurde.

Gemäß a Prüfbericht von Bloombergs Mark Gurman, Apfel arbeitet daran, den Ladeanschluss des iPhones zu ändern, und das Unternehmen testet neue iPhones und Adapter mit USB-Typ-C-Konnektivität. Dem Bericht zufolge wird Apple den Lightning-Anschluss wahrscheinlich für die diesjährigen neuen Modelle beibehalten, und die Umstellung „würde frühestens 2023 erfolgen“.

Derzeit bieten Apples iPad Pro, iPad Air und iPad Mini USB-Typ-C-Konnektivität, während Zubehör wie AirPods und die Apple TV-Fernbedienung den Lightning-Anschluss verwenden. Der Vorstoß der Europäischen Union in Richtung Einführung eines universellen Ladegeräts für Smartphones soll die wichtigste treibende Kraft hinter Apples Schritt sein, die Änderung in Betracht zu ziehen. Auch die Europäische Kommission geht davon aus, dass ein einheitliches Kabel für alle Geräte den Elektroschrott einsparen wird.

Der Bericht kommt wenige Tage nach dem zuverlässigen Apple-Analysten Ming-Chi Kuo empfohlen dass Apple in der zweiten Hälfte des Jahres 2023 den Lightning-Anschluss gegen USB-C austauschen wird. Die angeblichen iPhone-15-Modelle sollen mit einem USB-Typ-C-Anschluss ausgestattet sein.

Apple führte den Lightning-Port erstmals mit dem ein iPhone 5 im Jahr 2012. Das Unternehmen fügte dem USB-Typ-C-Anschluss hinzu Macbook Pro zurück im Jahr 2016.

Berichten zufolge arbeitet das Unternehmen an der iPhone 14-Serie. Das Lineup wird voraussichtlich vier Modelle umfassen – iPhone 14, iPhone 14 Pro, iPhone 14 Max und iPhone 14 Pro Max.


.
Quellenlink

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top